Archiv

Spürnasenpfad Stuckenberg kurz vor der Fertigstellung

ImageIm Stuckenberg wird ein Naturerlebnispfad gebaut.
Heute wurde die Informationstafel aufgestellt (21.11.2007)

Vielleicht hat der ein oder andere Wanderer sich schon über die ungewöhnlichen Aktivitäten im Stukenberg um den Bismarkturm herum gewundert. Sind dies noch Aufräumarbeiten von dem Sturm Kyrill?
Hier werden Baumstämme in einer merkwürdigen Ordnung in den Wald gelegt, dort stehen Baumklötze in einer Reihe geordnet, hier werden kleine Steine in den Weg ungeordnet eingebaut.
Die Bauaktivitäten zum ersten "Spürnasenpfad" nähern sich dem Ende. Der Bau ist weitge-hend abgeschlossen.


Sie möchten eine Führung buchen? Dann drucken Sie bitte das Buchungsformular aus und senden es ausgefüllt an die Biologische Station. Download Buchungsformular .
Mehr Infos zu den Pfaden und den darauf geplanten Aktionen finden Sie unter Aktivitäten regional / Schwerpunkt Natur.
Das Geheimnis lüftet sich jetzt. Als letztes wird heute die Informationstafel auf dem Privatgrundstück der Familie Pohlmann gesetzt.
Mit einem knuffigen Igel steht darauf groß "Spürnasenpfad" in "Naturschrift".
Eine Karte mit eingezeichnetem Weg und Tiersymbolen machen neugierig.
Am Freitag den 23.11. um 9.00 Uhr ist Eröffnung. Ab dann können Kinder mit der Natur auf Tuchfühlung gehen: mit der Familie beim nächsten Ausflug oder Kindergeburtstag, mit der Schule an Wander- und Projekttagen, mit der Kita-Gruppe beim Naturspaziergang oder Waldtag oder mit den Freunden aus dem (Sport-) Verein. Nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen, sind eingeladen, die Natur einmal anders zu erleben.
Zu den Spürnasenpfaden wurden vor Ort Kooperationspartner gefunden, die als "Spürnasen-Infozentren" fungieren. Am Stuckenberg sind dies das Waldrestaurant Steinmeyer der Familie Pohlmann und das Hotel Waldesrand Herford der Familie Stranghöner. An beiden Häusern können innerhalb der Öffnungszeiten ab Freitag den 23.11. Familien- oder Klassenrucksäcke ausgeliehen werden.
Organisieren Sie einfach noch ein gesundes Picknick dazu, leihen Sie sich den Erlebnisrucksack aus, packen Sie eine Portion Neugier mit ein  und los geht`s!
Buchbare Gruppenführungen mit einer eigenen "Kids Vital" - Homepage helfen, die Spürnasenpfade zu einer attraktiven (Freizeit-) Einrichtung im Kreis Herford werden zu lassen. Für die Führungen wendet man sich direkt an die Biologische Station Ravensberg im Kreis Her-ford. (05223/78250, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.kidsvital.de )
Dem kindlichen Bedürfnis nach Bewegung wird heute immer weniger entsprochen. Viele Kinder haben Defizite in der Psychomotorik. Bewegung und Spaß stehen deshalb bei den Spürnasenpfaden im Vordergrund.
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz startete im Mai 2005 den Wettbewerb "Besser essen. Mehr bewegen" mit dem Ziel, Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen wirksam vorzubeugen.
Einer der Gewinner ist der Kreis Herford mit dem Projekt Kids Vital im Kreis Herford. Die "Spürnasenpfade" der Biologischen Station Ravensberg sind eines von den 11 Projekten innerhalb Kids Vital im Kreis Herford.
Weiter Informationen gibt es bei der Biologischen Station Ravensberg Gabriele Potabgy (05223/78250) und www.bshf.de , www.kidsvital.de

Ein Projekt von:

Kids Vital ist ein Projekt der Gesundheitskonferenz im Kreis Herford

Gefördert von:

Kids Vital

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW

Preisgekrönt

KINDERLEICHT REGIONEN jpg

Kids Vital ist Preisträger im Bundeswettbewerb "Besser essen. Mehr bewegen".